Zwei junge Terrier erschossen – Täter gesucht

Wo leben wir denn?

Die Polizeiinspektion Soltau-Fallingbostel fahndet nach dem Besitzer von zwei Terriern, die am Vormittag des 15. November tot zwischen Gröps und Surbostel (Landkreis Soltau-Fallingbostel) erschossen aufgefunden wurden. Die Untersuchung der beiden jungen Hunde hat ergeben, dass sie durch Schrotkugeln getroffen wurden und daran starben. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Fundort an der Verbindungsstraße zwischen der Kreisstraße 33 und der Bundesstraße 3 nicht der Tatort ist. Sie schließen nicht aus, dass die Tiere aus einem fahrenden Fahrzeug heraus geworfen worden sind.
[… weiterlesen bei animal-health-online]

erschossener Terrier

Hinweise nehmen die Beamten der Polizei Schneverdingen, Telefon 05193/986850, oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Ich hoffe euch Drecksäcke erwischen sie bald!

[via: emil.li]

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mir tut das auch so unendlich weh und mir geht es da wie crosa – egal, wie wenig ich da geschlafen hab. Wahnsinn, mit was für Arschlöchern man hier den Planeten teilt. Und man fühlt sich so machtlos angesichts solcher Taten.

  2. *fuck* ich sollte sowas nicht lesen, wenn ich so wenig geschlafen haben, da schlagen die Emotionen so heftig durch *Augentrockenwisch*

  3. @walter im Grundgesetz wurde das doch inzwischen korrigiert und gilt nicht mehr als „Sachbeschädigung“, oder? Aber mit einer drakonischen muss der Depp sicherlich trotzdem nicht rechnen.

  4. @ Mallde: Falls sie den Idioten erwischen, zahlt er einen Zwickel in die Staatskasse und das war’s. Ist eben doch nur Sachbeschädigung.

  5. Verrückt, auf was für Ideen kommen manche Menschen? Kann mich deinem Schlusswort nur anschließen und hoffe auch, dass sie diese Drecksäcke bald erwischen!!!