Die Mäusejäger

Was man nicht alles für einen Mist von einem Parson Russell lernt, tststs. Aber so lange der eine fotografiert, kann die Bande in Ruhe buddeln. Den Mäusesprung konnten wir auch ohne abschauen. Und da am Wochenende eh nie einer unsere Seite besucht, können wir diese Bilder auch ohne Schaden online stellen.

Die Mäusejäger

Die Anleitung zum richtigen Mäusejagen:

Punkt 1: Nett schauen und so tun als ob man noch in Rufweite ist.
Nett schauen + Rufweite

Punkt 2: Beim ersten mal Rufen – los rennen und so tun als ob man brav wäre.
rennen + brav

Punkt 3: Einen auf Streber machen und den Trödler zurechtweisen.
Streber + zurechtweisen

Punkt 4: Alle Vorarbeiten erledigt – es kann los gehen.
einspringen mit dem Mäusesprung

Mäusesprung

Mäusesprung

Punkt 5: Herrchen im Auge behalten. Hier im Beispiel falsch dargestellt.
auf Mauslöcher konzentrieren

Punkt 6: Falls man erwischt wird reumütig sein und den Terrier vorschicken.
reumütig sein + Terrier vorschicken

Alles eine Frage der Übung.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Frostmaus | ashility.de

  2. Wirklich tolle Bilder, als würde man daneben stehen. Die beiden hatten mächtig Spaß, und das transportieren die Bilder 🙂

  3. Hallo Terrier und Border Collies passen halt am besten zusammen, aber den Mäusesprung habe ich noch nicht gelernt. Grüsse von Bruder O´Neill und Frauchen Petra!

  4. oh wie süß… ich brauch auch mal eine maus-fang-anleitung :innocent1_tb:
    wir lesen übrigens auch am WE deinen blog. streberhafte grüße, mephisto

  5. Wie süß ist das denn 🙂
    Die Mäusesprünge sind ja nur genial!
    Ich schaue immer gerne die Bilder und die Berichte auf deiner Seite!
    Grüße an die Halbschwester 🙂
    LG
    Isabelle&Nell

  6. Gut interpretiert :lol_tb:
    Wie immer geniale Fotos :thumbup_tb:
    Ich lese übrigens jeden Beitrag – egal wann!