knochenhart

Nein, ich gebe hier nicht den sterbenden Schwan. Das hier ist ein knochenharter Kampf:

Jetzt weiß ich auch warum es knochenhart heißt!

Zum Glück war er nicht so riesig wie dieser Knochen.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. @ Alex: Ja, am besten den ganzen Knochen auf einmal herunterwürgen, denn es warten im Flur schliesslich schon vierzig Hyänen auf genau diesen Knochen :happy_tb:

    @ Marina: Nur der Versuch führt zum Erfolg, da brauchts keine „tolle“ Kamera.
    Was sagte schon Helmut Newton in einem Restaurant:
    Der Koch: „Ihre Fotos gefallen mir, Sie haben bestimmt eine gute Kamera!“
    Helmut Newton (nach dem Essen): „Das Essen war vorzüglich – sie haben bestimmt gute Töpfe!“

    @ Crosa: Der eigene Hund ist eh immer der schönste Hund. Wenn sie aber im Frühjahr wieder getrimmt ist, wird sie nur keiner mehr erkennen.

  2. Ich bin richtig neidisch auf diese wunderschönen Fotos! Ein ähnlich schönes „Model“ hätte ich ja auch daheim ABER: Ich habe weder Talent noch eine gute Kamera, deswegen sehen unsere Bilder irgendwie nicht so schön aus… *schmoll* *gelb werd vor neid*

  3. Oh ja, so mancher Knochen kann echt in Schwerstarbeit ausarten. Besonders, wenn man den Ehrgeiz hat, ihn in Rekordzeit zu vernichten. :rolleyes_tb: